Energetische Dachsanierung

Ein energetisch saniertes Dach senkt die Energiekosten Ihres Gebäudes

Sie beabsichtigen Ihr Dach zu sanieren, scheuen aber die entstehenden Kosten?

Dann stellen Sie sich doch zuerst die Frage, was Sie eventuell langfristig dadurch einsparen können! Der Energie Verlust, der auf das Dach zurückzuführen ist, lieg bei 25 Prozent.

Im Bereich der Dachsanierung gibt es eine Vielzahl von Varianten auf dem Markt. Wer sich für eine davon entscheiden muss, sollte wissen, dass es auch eine Fülle von Faktoren gibt, die bei einem solchen Vorhaben dringend beachtet werden müssen.

Zum einen gibt der Gesetzgeber, mit der Energieeinsparverordnung klare Anforderungen und Regeln für den Energieverbrauch von Gebäuden vor, zum anderen sollte sich jeder bewusst sein, dass durch eine energetische Sanierung der Bestand des Gebäudes sehr stark verändert wird.

So konnte sich durch Öffnungen oder Leckagen in der Außenhaut, das Raumklima vor der Sanierung immer ausgleichen. Diese Strömungsverluste (Konvektion) sind heute aber zwingend zu vermeiden, da diese das größte Gefahrenpotential für einen Energieverlust darstellen und so unnötige Heizkosten verursacht werden.

Die DIN 4108 schreibt die Luftdichtigkeit in der Regel raumseitig unter der Tragkonstruktion, also unterhalb der Dämmebene vor. Dies ist im Bestand häufig nicht umsetzbar, da weitere Kosten verursacht würden. Deshalb ist es erstrebenswert, eine Sanierung von Außen vorzunehmen und den Wohnraum unberührt zu lassen. Die geänderte Konstruktion sollte dabei ein großes Schadenfreiheits-Potential besitzen. Um dies für unsere Kunden zu gewährleisten, arbeiten wir mit Herstellern, die standortbezogen die klimatischen Bedingungen erfassen und prüfen. (WUFI pro, WUFI 2D oder Delphin). Laut Din werden dagegen nur starre allgemeine Werte zugrunde gelegt.

Wir verwenden hauptsächlich Holzfaserprodukte oder eine Kombination aus Faserdämmstoff und Holzfaserprodukten.

Vorteile von Holzfaserprodukten:

  • Sie sind feuchtigkeitsregulierend.
  • Bieten Speicherpotenzial für eine Rücktrocknung wodurch sich die Schadenfreiheit deutlich erhöht.
  • Verbessern das Wohnklima und verhindern mit ihrer Fähigkeit zum schnellen Ausgleichen von Feuchtigkeitsschwankungen (Sorptionsfähigkeit) die Schimmelbildung.
  • Erhöhen den Schallschutz.
  • Bieten einen ganzjährigen Wärmeschutz und sommerlichen Hitzeschutz.

Die Verwendung von Polystyrol oder ähnlichen Kunstsoffen kommt bei uns nicht zum Einsatz, da wir als Holzbauer dem ökologischen Handeln verpflichtet sind!

Gerne besprechen wir Ihre persönliche Dachsanierung im Detail. Sprechen Sie uns an.